Nicole Mackenroth:
Die OMAS GEGEN RECHTS Mannheim und Frankfurt am Main haben heute zusammen mit weiteren 800 solidarischen Menschen bei der Rettungskette für Menschenrechte der Aktion Hand-in-Hand in Heidelberg ein deutliches Zeichen für Menschlichkeit, Menschenrechte und gegen das Sterben im Mittelmeer gesetzt.

Tanja Hilton von den OMAS GEGEN RECHTS Mannheim hat eine sehr ergreifende Rede gehalten und alle Anwesenden in der Schwanenteichanlage dazu motiviert mit ihr gemeinsam das Lied „We shall overcome“ anzustimmen.

Geschlossen zusammenstehen für ein geeintes Europa und gegen die Angst- und Abschottungspolitik. Der symbolische Wert der Menschenkette von der Nordsee bis zum Mittelmeer steht für den Zusammenhalt der Zivilgesellschaft und zeigt ihre Stärke und ihren Mut für:

  • ein offenes, buntes und friedliches Europa
  • die Schaffung sicherer Fluchtwege
  • die Bekämpfung der Fluchtursachen und nicht die Bekämpfung der Geflüchteten
  • einen humanen Umgang mit Menschen auf der Flucht
  • die Unterstützung und Entkriminalisierung der zivilen Seenotretter*innen
  • ein europäisches Seenotrettungsprogramm.

Denn Menschenrechte gelten universell und nicht nur für weiße, priviligierte Europäer.

Von 12 Uhr bis 12.30 Uhr standen in vielen Orten der Route Menschen, die für Menschenrechte einstehen und mit der derzeitigen Politik der EU und der europäischen Länder nicht einverstanden sind