Döbelner Omas gegen das Schweigen

Am 27.1. 24 gingen in Döbeln, einem Städtchen in Mittelsachsen , 350 Menschen gegen Rechts auf die Straße.  Unter den Demonstrierenden für Demokratie waren erstmals die Döbelner Omas gegen Rechts. Derzeit gehören dieser Gruppe engagierte 24 Frauen an. Mit Plakaten nahmen fünfzehn der Omas teil. Das Interesse der Bevölkerung an den Omas war groß. Sie konnten viele Fragen beantworten und Handzettel auch verteilen! 

Vor der Veranstaltung trafen sich die Frauen zu Gesprächen und Vorbereitungen, u.a. wurden Plakate geklebt.  An diesem Tag war „Die Deutsche Welle“ in Döbeln um über Döbeln zu berichteten. Diese haben die Gelegenheit genutzt und.stellten die Döbelner Omas gegen Rechts vor.

Am nächsten Tag waren die Döbelner Frauen zu noch in Oschatz und am Montag in Waldheim bei Kundgebungen präsent! Sie haben sich nach ihrer ersten Demonstration vorgenommen sich aufteilen, um alle kleineren Orte in ihrer Umgebung beim Aufbau von Gruppen zu unterstützen .