Hof ist bunt nicht braun

Omas und Opas gegen Rechts in Hof“ stehen „Zusammen für die demokratischen Werte“ mit vielen anderen Organisationen und Parteien am 21. April 2024 ein.

Bereits 6 Wochen nach Gründung der Regionalgruppe „Omas und Opas gegen Rechts in Hof“ fand am 21. April 2024 eine Kundgebung in Hof statt. Unter dem Motto „Zusammenstehen für unsere demokratischen Werte“ meldete die OgR Hof die Kundgebung an. Innerhalb kurzer Zeit musste die 4 köpfigeVorbereitungsgruppe alle demokratischen Parteien, das Bündnis „Hof ist bunt nicht braun“ und viele andere engagierte demokratischen Gruppen mit ins Boot holen. Die Werbearbeit mit Erstellung eines Sharepics für die sozialen Medien, drucken eines Banners, Pressearbeit usw. war in so kurzer Zeit eine Herausforderung.  Letztendlich waren fast alle demokratischen Parteien dabei und stellten einen Redner. Nur das Wetter spielte nicht mit. Der April mit den Wetterkapriolen Regen, Graupel, Kälte, Schnee…..es liefen Mails ein, dass man im Frankenwald wegen Schneefalls nicht aus der Garage kam. Aber alle halfen mit! Trotz Kälte und Regen kamen von der Polizei geschätzte 200 Teilnehmer (OgR kam auf fast 300 Teilnehmer). Die Mitbegründerin der Regionalgruppe Hof Heidi Lange eröffnete die Kundgebung und betonte, dass nach dem großen Hype der Demonstrationen im Januar 2024 nun die gemeinsame Kleinarbeit aller Demokraten anstünde, um vor der Europawahl am 9. Juni 2024 und den Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und Brandenburg im Herbst möglichst viele Wähler zu mobilisieren und von den Vorteilen einer lebendigen, toleranten Demokratie zu überzeugen. Alle weiteren Redner unterstützten diesen Ansatz. Alle Demonstranten teilten diese Gedanken auf Plakaten und mit viel Beifall. Vielen Dank auch der Presse für die Unterstützung. „Omas und Opas gegen Rechts in Hof“