Jutta Shaikh erhält Bürgermedaille der Stadt Frankfurt a.M.

Fünf verdiente Franfurter:innen wurden am 23.April mit der Bürgermedaille Frankfurt a.M., im Kaisersaal des Römer, der Guten Stube Frankfurts, ausgezeichnet. Eine davon ist Jutta Shaik, eine der Administratorinnen der Omas gegen Rechts in Frankfurt und Sprecherin der Initiative Omas gegen Rechts in Deutschland. Dr. Nargess Escandari-Grünberg, Bürgermeisterin der Stadt Frankfurt a.M., hielt anlässlich der Verleihung der Bürgermedaille der Stadt Frankfurt die Laudatio. Beide Frauen lernten sich durch das unermüdliche Engagement und die Arbeit, von Jutta für die Omas gegen Rechts, kennen und schätzen. Besonders angetan ist Escandari-Grünberg von der herzlichen, zugewandte Art und der wahrlich aufopferungsvolle Rolle für unsere Demokratie, welche Jutta Shaik unermüdlich an den Tag legt. Escandari-Grünberg beschreibt Jutta als eine Frau mit großem Engagement, Klarheit und Leidenschaft im Kampf gegen Rechtsextremismus sowie gegen jegliche Hass und Hetze in unserer Gesellschaft. 

Am Ende ihrer Rede sagt Escandari-Grünberg: „Wir brauchen diese Vorbildliche Bürger:innen aus allen Teilen unserer Gesellschaft, der Zivilgesellschaft wie Jutta Shaik. Sie sind ganz wichtig für den Erhalt unserer Demokratie. Sie sind wichtig Stützpfeiler in unserer Gesellschaft, so Escandari-Grünberg. 

In ihrer Dankesrede bedankte sich Jutta Shaikh bei allen Omas gegen Rechts, besonders bei den Frankfurter Mitstreiterinnen, welcher in großer Zahl an der Ehrung teilnahmen. Auch aus den Gruppen Hanau, Wiesbaden, Taunus und Fulda war man angereist um Jutta Shaikh zu ehren. Jutta sagte, diese Medaille wird zwar ihr verliehen, doch nur mit den vielen Engagierten Frauen gemeinsam ist es zu schaffen unsere Demokratie zu schützen. Also ist diese Medaille letztendlich eine Auszeichnung an alle Omas gegen Rechts cw