Die OMAS GEGEN RECHTS.Berlin nahmen unter anderem an der Gedenkveranstaltung in Moabit am Mahnmal Levetzowstraße teilHier war eine der größten Synagogen Berlins. Die Nationalsozialisten richteten dort 1941ein Sammellager für die Berliner Juden ein, die anschließend in den Osten deportiert wurden.Die Synagoge wurde im Laufe des Krieges zerstört.Seit 1988 gibt es dieses Mahnmal Weitere Informationenhttps://www.memorialmuseums.org/denkmaeler/view/1403/Mahnmal-Levetzowstra%C3%9Fe

Weiterlesen

Die OMAS GEGEN RECHTS Frankfurt wurden in diesem Jahr von der AG „Geschichte und Erinnerung“ in Frankfurt Höchst zu der Gedenkveranstaltung anlässlich der Reichsprogromnacht am 9. November in Frankfurt-Höchst eingeladen.  Vor der ehemaligen Synagoge am Ettinghausenplatz versammelten sich zahlreiche Menschen, um an die Opfer der Pogromnacht im Jahr 1938 zu erinnern. Sabine Baur von den…

Weiterlesen

Zwei neue Stolpersteine in Zehlendorf Am Sonnabend, dem 8. Oktober 2022, um 9:45 Uhr wurden in Berlin-Zehlendorf Kleinaustraße 10 zwei neue Stolpersteine verlegt. Dr. phil. Eugen Carl Goldschmidt * 25. September 1878 ╬ 13.11.1938Chemiker und Kunstverleger Dr. rer. pol. Arthur Jacques Goldschmidt * 04. Juni 1882 ╬ 13.11.1938 Privatgelehrter und Kunstsammler Initiiert wurden die Stolpersteinverlegungen…

Weiterlesen

Wiesbaden liebe Omas, Opas und Unterstützer*innen, wie bereits im vergangenen Jahr werden die Wiesbadener OMAS GEGEN RECHTS auch in 2022 eine Mahnwache am 19. Februar zu den Morden an den Hanauer Mitbürgern abhalten. Gemeinsam mit dem Ausländerbeirat Wiesbaden haben wir OMAS ein Programm entwickelt, um der Verstorbenen und deren Angehörigen zu gedenken. Wir werden am…

Weiterlesen

Caro W. Frankfurt:Gedenkveranstaltung am 10. November zur Pogromnacht 1938 an der Festhalle Frankfurt. Es sprachen Anne Kahn, VVN BdA Frankfurt und Bürgermeisterin Dr. Nargess Eskandari-Grünberg. Musikalische Begleitung von Maria & Nico, Saxophon und Akkordeon. Bewegend der Vortrag von Jan Breuers, der die Arie „In diesen heiligen Hallen“ sang, die Opernsänger Hans Erl singen musste, als…

Weiterlesen

Caro W. Frankfurt:Am 9.11 haben einige Omas gegen Rechts aus Frankfurt an einer Veranstaltung der „Initiative 9.November“ teilgenommen.  https://initiative-neunter-november.de/  Im Bunker in der Friedberger Anlage, an dem Ort an dem sich vor der Zerstörung 1938 die große Synagoge befand, findet zur Zeit eine Ausstellung statt, die wir mit sehr großem Interesse besuchten. Im Sonnenuntergang wurden Kerzen aufgestellt…

Weiterlesen

https://www.facebook.com/groups/1812938199008626 Reichspogromnacht – Unser Gedenken und mahnen Unsere Stadtteilgruppen der OMAS GEGEn RECHTS. Berlin waren aktiv und haben erinnert – gemahnt und an die Opfer der nationalsozialistischen Gräueltaten gedacht. Beeindruckend war der Redebeitrag eines Zeitzeugen am Mahnmal LevetowstraßeWir müssen das Gedenken weitertragen Gedenkveranstaltung am Gleis 69 – Moabit Stadtteilgruppe Süd-West Stolpersteinspaziergang Stadtteilgruppe TempelBerg: Stolpersteine putzenStadtteilgruppe…

Weiterlesen

Frankfurt, Jutta Shaikh „Wir erinnern an das Ende der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft am 8.Mai 1945 und Gedenken der Opfer“Und eisig weht der kalte Wind Anlässlich des 76. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus laden wir Omas gegen Rechts Frankfurt herzlich zu einer Veranstaltung ein, welche um 12.30 Uhr, an dem Mahnmal zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus…

Weiterlesen

Vor 76 Jahren kapitulierte das nationalsozialistische Regime, der Krieg war zu EndeZahlreiche Regionen in Europa wurden zerstört und mehrere Millionen Personen starben oder wurden verletzt. Von den Kämpfen des Zweiten Weltkrieges wurden nur die neutralen Länder verschont. Die Bilanz der menschlichen Verluste ist dramatisch: zwischen 50 und 60 Millionen Tote, mehrere Millionen Verletzte,30 Millionen zwangsumgesiedelte…

Weiterlesen